Foto Matthias Czech und Jasmin Janzen

Matthias Czech und Jasmin Janzen in der Marktpassage

Die Bürgerschaftsabgeordneten für Süderelbe Jasmin Janzen und Matthias Czech (beide SPD) besuchte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bürgerschaftsabgeordneter vor Ort“ am vergangenen Sonnabend den Neugrabener Wochenmarkt und die Marktpassage.  An ihrem Infostand führten sie zahlreiche Gespräche mit Passanten und Marktbesuchern.
Matthias Czech sagte: „Wir sind regelmäßig mit unseren Infoständen in den verschiedenen Stadtteilen von Süderelbe vor Ort. Für uns ist es wichtig, das Ohr am Bürger zu haben und für Fragen und Kritik bereit zu stehen. Heute ging es bei meinen Gesprächen viel um den Zustand der Öffentlichen Wege und Räume. Speziell um die Marktpassage und den Bahnhof. Hier läuft seit einigen Jahren im Stadtteil im Rahmen des RISE – Entwicklungsprogramms eine intensive Diskussion um die Neugestaltung der Marktpassage und des Bahnhofs mit Bus-ZOB. Bei diesen Themen ist es für mich als Politiker schwer, den Bürgern zu vermitteln, dass die Planungen sehr komplex und vielschichtig sind. Sie brauchen daher teils sehr lange, weil zum Beispiel die DB in Berlin für den Bahnhofsumbau zuständig ist. So kommt schnell das Gefühl auf, dass sich nichts bewegt, auch wenn hinter den Kulissen intensiv gearbeitet wird.“

Jasmin Janzen ergänzte: „Wir nehmen bei diesen Infoständen die Stimmung in den Stadtteilen auf und werden auch für neue Themen sensibilisiert, die wir dann in die Beratungen im Rathaus mitzunehmen können. So wurde in den letzten Jahren vielfach eine Ausweitung des Stadtrad – Angebots bis an den Stadtrand gewünscht. Dies hat dazu geführt, dass Ausleihpunkte an allen Bahnhöfen entstehen sollen und auch die Quartierszentren in das Leihsystem eingebunden werden. Meine Erfahrung aus den Gesprächen ist, dass diese Diskussionsangebote vor Ort sehr geschätzt werden. Manchmal um Fragen loszuwerden, meist für allgemeine Gespräche über die Tagespolitik. In Neugraben ist die S-Bahn häufig eines der Hauptthemen. Hier konnten wir in den letzten Jahren einiges erreichen. In den Hauptverkehrszeiten werden inzwischen fast alle S3 Fahrten  mit Langzügen durchgeführt, sobald alle neubestellten Züge ausgeliefert sind, wird der Langzugeinsatz auch auf andere Zeiten weiter ausgedehnt.“

Czech und Janzen waren sich einig: „Als Wahlkreisabgeordnete möchten wir regelmäßig für den Bürger ansprechbar sein, um Probleme und Fragen schnell aufzunehmen.  So bekommen wir schnell ein Feedback, was von unserer Politik gut ankommt und wo der Schuh noch drückt. Die Gespräche in den Stadtteilen sind spannend und machen Spaß. Wir freuen uns daher auch schon auf die nächste Bürgerschaftswahl im Februar und wollen Süderelbe dann weitere 5 Jahre im Rathaus vertreten.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.