28Jan/14

Überholte Lehrmethoden abschaffen und den Deutschunterricht verbessern

Rede vom Mittwoch, 22. Januar 2014
zum Antrag der CDU-Fraktion:

Thema: Überholte Lehrmethoden abschaffen und den Deutschunterricht verbessern

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren! Wir sind uns darüber einig, dass die Rechtschreibung in Hamburger Schulen verbessert werden muss. Viele Bereiche der Kommunikation spielen sich in den Bereichen der Schriftsprache ab, seien es nun eine E-Mail, eine SMS oder eine Nachricht im Chat. Schriftliche Kommunikation ist wichtiger denn je. Continue reading

28Okt/13

Flexible Schuleingangsphase in Hamburg ermöglichen!

Rede vom Mittwoch, 23. Oktober 2013
zum Antrag der GRÜNEN Fraktion:

Thema: Flexible Schuleingangsphase in Hamburg ermöglichen!

Frau Präsidentin, liebe Damen und Herren! Frau von Berg, wir müssen unsere Schulen gerechter gestalten, da haben Sie vollkommen recht. Uns ist bewusst, dass dies ein langer und auch schwieriger Prozess ist. Unsere Perspektive muss es sein, dass der Lernerfolg der Kinder nicht mehr in einem derartigen Maße wie jetzt vom sozialen Hintergrund der Eltern abhängig ist. Mit einer Vielzahl von Maßnahmen haben wir uns auf den Weg gemacht, dieses Ziel zu erreichen. Continue reading

03Sep/13

Deutschunterricht in der Grundschule: Lehrmethoden evaluieren

Rede vom Mittwoch, 28. August 2013
zum Antrag der CDU-Fraktion:

Thema: Deutschunterricht in der Grundschule: Lehrmethoden evaluieren

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau von Treuenfels!

Aufgabe des Deutschunterrichts in der Grundschule ist es, den Schülerinnen und Schülern eine grundlegende sprachliche Bildung zu vermitteln, damit sie in gegenwärtigen und zukünftigen Lebenssituationen handlungsfähig sind.”
So formuliert es der Bildungsplan Deutsch für die Hamburger Grundschulen, und ich bin mir sicher, dass unsere Grundschulen auch so arbeiten. Das Beherrschen der Rechtschreibung ist, Sie haben darauf hingewiesen, ein wichtiger Bestandteil, um überhaupt an dieser Gesellschaft teilhaben zu können.

Continue reading

15Jun/13

Benachteiligung behinderter Menschen bei der Berechnung der Kita-Gebühren und der Gebühren für die Randzeiten- und Ferienbetreuung an den Ganztagsschulen Stoppen

Rede vom Mittwoch, 12. Juni 2013
zum Antrag der CDU-Fraktion:

Thema: Benachteiligung behinderter Menschen bei der Berechnung der Kita-Gebühren und der Gebühren für die Randzeiten- und Ferienbetreuung an den Ganztagsschulen Stoppen

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren! Im vorliegenden Antrag der CDU-Fraktion wird von einer gerechten Beitragsbemessung gesprochen. Das finde ich schon erstaunlich. Schließlich wurde der Beitrag für die Kita-Gebühren unter Ihrer Regierungsverantwortung erhöht. Diese Ungerechtigkeit haben wir abgeschafft. Sie haben die ganztägige Betreuung an Schulen in wissentlicher Unterfinanzierung organisiert, die SPD hat es geändert.

Continue reading

14Nov/12

Wahlfreiheit und Flexibilität im Hamburger Schulsystem – Entschleunigung nach Klasse 10 zulassen

Rede vom Donnerstag, 29. November 2012
zum Antrag der FDP-Fraktion

Wahlfreiheit und Flexibilität im Hamburger Schulsystem – Entschleunigung nach Klasse 10 zulassen

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Frau von Treuenfels, ich finde es gut, dass wir beide ein Interesse daran haben, allen Schülern den besten Weg zum höchstmöglichen Abschluss in Deutschland zu ermöglichen, dem Abitur. Das ist auch der Grund, warum wir Ihrem Antrag mit Überzeugung zustimmen können. Es passiert nicht häufig, dass wir ohne Weiteres eine Zustimmung erteilen.

Continue reading

22Sep/12

Einführung eines Modellversuchs “duale Ausbildung Erzieher”

Rede vom Donnerstag, 13. September 2012
zum Antrag der FDP-Fraktion:

Einführung eines Modellversuchs “duale Ausbildung Erzieher”

Herr Präsident, meine Damen und Herren! Lieber Herr Ritter, Sie haben eben schon gesagt – er hört gar nicht zu… –

(Heike Sudmann DIE LINKE: Überfordern Sie ihn nicht! – Finn-Ole Ritter FDP: Ich sitze, jetzt bitte loslegen!)

Gut, dann geht es los.

Sie folgen, das haben Sie richtig gesagt, der Debatte der letzten Bürgerschaftssitzung, und deshalb, da kann ich schon einmal vorgreifen, wollen wir Ihren Antrag genauso überweisen wie alle anderen Anträge auch, also federführend an den Schulausschuss – für Ausbildung ist die Schulbehörde zuständig – und mitberatend an den Familien-, Kinder- und Jugendausschuss.
Continue reading

09Sep/12

Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung begegnen: Erzieherinnenausbildung reformieren und Akademisierung vorantreiben

Rede vom Mittwoch, 29. August 2012
zum Antrag der GAL-Fraktion

Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung begegnen: Erzieher-/innenausbildung reformieren und Akademisierung vorantreiben

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren!

Erst einmal möchte ich eine Feststellung treffen: Ich freue mich darüber, dass wir mehr Erzieherinnen und Erzieher brauchen; das ist ein gutes Zeichen. Es ist ein Zeichen dafür, dass wir mehr Kinder in richtige Bildungs- und Betreuungsangebote schicken und dass wir dadurch, dass wir einen Rechtsanspruch schaffen für die fünfstündige Betreuung aller Kinder ab dem zweiten Lebensjahr – egal, was ihre Eltern verdienen –, insgesamt einen höheren Bedarf erzielen. Darüber können wir uns freuen. Continue reading

30Mai/12

Frühkindliche Sprachförderung in Hamburg

Rede vom Mittwoch, 23. Mai 2012
zum Antrag der CDU-Fraktion:

Frühkindliche Sprachförderung in Hamburg – Früher anfangen und alltagsorientierter lernen

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir sind uns einig, frühkindliche Erziehung und Bildung hat einen wesentlichen Einfluss auf den Lebensweg der Kinder. Gerade dazu haben wir wichtige Entscheidungen getroffen, auch in dieser Legislaturperiode. Ab 2014 gibt es einen Rechtsanspruch auf den Besuch einer Kita ab dem zweiten Lebensjahr für fünf Stunden. Es geht uns darum, bessere Bildungschancen für alle Kinder zu schaffen, egal, woher sie kommen.

Continue reading

12Feb/12

Qualitätsverbesserungen bei der flächendeckenden Einführung von GBS

Rede vom Mittwoch, 25. Januar 2012
zum Antrag der CDU-Fraktion:

Qualitätsverbesserungen bei der flächendeckenden Einführung von GBS – Akzeptanz bei den Eltern und Verbänden nicht aufs Spiel setzen!

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren!

Mit dem Abschluss der Vertragsverhandlungen zwischen Verbänden, Trägern und dem Hamburger Senat haben wir bessere Bildungschancen geschaffen als je zuvor. Das sollten wir erst einmal festhalten, bevor wir anfangen zu sagen, man hätte noch dieses und jenes tun können. Das ist klar, aber man muss immer noch sehen, welche Verbesserungen wir formuliert haben. Continue reading