Bericht aus der Bürgerschaft 22. Mai 2020

Erneut heiße ich Sie herzlich Willkommen zu meinem regelmäßigen Bericht aus der Hamburgischen Bürgerschaft. Wie Sie wissen, bin ich Mitglied in den Ausschüssen für Stadtentwicklung, Schule und Verkehr. Ich möchte in meinem Bericht je ein Thema aus diesen Politikfeldern herausgreifen und genauer beleuchten:
Ich werde diesmal über die Themen Rettung des Harburger Schlosses, Projektfonds „Kultur & Schule“ und das 9-Euro-Ticket berichten. Download als PDF.

Continue reading

Bericht aus der Bürgerschaft 5. Mai 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
erneut heiße ich Sie herzlich zu meinem regelmäßigen Bericht aus der Hamburgischen Bürgerschaft willkommen. Wie Sie wissen, bin ich Mitglied in den Ausschüssen für Stadtentwicklung, Schule und Verkehr. Ich möchte in meinem Bericht je ein Thema aus diesen Politikfeldern herausgreifen und genauer beleuchten: Sie können diesen hier auch als PDF downloaden.
Ich werde diesmal über die Themen Wohnen in Hamburg, das Bildungshaus an der Stadtteilschule Fischbek, die Zusage für die S32 ab 2027 durch die DB und darüber hinaus über das Auslaufen der Corona-Maßnahmen in Hamburg durch die Rot-Grüne Fraktion berichten. Continue reading

Zusage für die S32 ab 2027 durch die DB

Digitale S-Bahn Hamburg

Digitale S-Bahn Hamburg Quelle: Deutsche Bahn AG / Miguel Ferraz Araujo

Im Ausschuss für Mobilität in der Bezirksversammlung Harburg hat ein Projektleiter der DB Netz AG zugesagt, dass zum Ende des Jahres 2027 die geplante zusätzliche S-Bahnlinie S32 Harburg mit der Innenstadt verbinden wird. Damit sollen dann drei Zugverbindungen zwischen Neugraben und Elbgaustraße je 10-MinutenIntervall angeboten werden.

Der Harburger Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech (SPD) begrüßt diese Zusage: „Ich freue mich, dass wir jetzt von der DB eine klare zeitliche Perspektive für den Start der S32 bekommen haben. Wir als SPD-Bürgerschaftsfraktion haben in den vergangenen Jahren in vielen Anträgen die Weichen für eine S32 gestellt und die Grundlage für einen Ausbau der S-Bahn Infrastruktur gelegt. Continue reading

Deckschichtsanierung des Marschkamper Deichs nur Übergangsmaßnahme

Die Anwohner im Marschkamper Deich klagen seit längerem über eine stark zugenommene Verkehrsbelastung in der Straße und damit auch über mehr Lärm und Erschütterungen. Vor einigen Wochen teilte der Landesbetrieb Straßen Brücken und Gewässer (LSBG) mit, dass im Frühjahr eine Deckschichtsanierung der Straße erfolgen soll und die Belastung der Anwohner damit gemindert wird. In einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage erläutertet der Senat nun auch einige Hintergründe.

Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech (SPD) sagte dazu: „Wir hatten, durch die Sanierung der K 39 von Borstel in Richtung Cranz im Landkreis Stade und damit verbundenen Sperrungen, Ausweichverkehre über den Marschkamper Deich. Continue reading

Bau der A26-West ist im Zeitplan

Nach Angaben der Hamburger Verkehrsbehörde befindet sich der Bau der A26-West weiter im Zeitplan, dies teilt der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech (SPD) mit, der sich nach dem Stand der Bauarbeiten erkundigt hatte. Er sagte: „Ich bin sehr optimistisch, dass wir im Jahr 2025, wie geplant, die A26 bis zum Anschluss an die A7 am neuen Autobahnkreuz HH-Hafen für den Verkehr freigeben können. Die A26 wird dann die B73 und den Obstmarschenweg stark vom LKW- Verkehr zu entlasten. Für die Anwohner dieser Straßen wird die Lärm- und Abgasbelastung dann deutlich zurückgehen.“ Continue reading

30Nov/21

StadtRAD-Ausbau schreitet in Harburg voran

Foto Stadträder in Hamburg

Von MissyWegner – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9924523

Die Hamburger Verkehrsbehörde hat über den aktuellen Ausbaustand des StadtRAD-Systems und die Planungen für neue Stationen informiert. Aktuell gibt es in Hamburg 277 Ausleihpunkte, davon 15 im Bezirk Harburg. In den letzten drei Jahren wurden im Durchschnitt täglich 6600 Räder ausgeliehen.

Der Harburger Verkehrspolitiker und Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech führt hierzu aus: „Im letzten Jahr ist das StadtRAD mit der Eröffnung der Station ‘Quartiersmitte‘ im Fischbeker Heidbrook endlich auch in Süderelbe angekommen. Dies wird sich in den beiden nächsten Jahren fortsetzen, 8 neue Ausleihstationen werden in Neugraben-Fischbek und Hausbruch entstehen. Alle drei S-Bahnhöfe werden ausgerüstet, Neugraben erhält sogar nördlich und südlich des Bahnhofs jeweils eine Station. Weiter sind am Rehrstieg, Neugrabener Markt, im Vogelkamp und im Fischbeker Heidbrook Stationen geplant. Auch in die anderen Harburger Randbereiche wird das StadtRAD weiter vorrücken, so sind im Hanhoopsfeld, am Sinstorfer Kirchweg, Ernst-Bergeest-Weg und Hainholzweg Ausleihpunkte geplant. Insgesamt werden in Hamburg ca. 100 neuen StadtRAD-Stationen geplant.“

Mit dem seit 2019 neuen und ausgeweiteten StadtRAD-Konzept werden StadtRAD-Stationen in ganz Hamburg vor allem Bahnhöfe und Stadtteilzentren errichtet. So soll zukünftig fast das gesamte Stadtgebiet erschlossen werden. 63 Ausleihstationen wurden seit 2019 neu eingerichtet. 536.000 Kundinnen und Kunden sind inzwischen beim StadtRAD-System registriert. Die Stationen im Vogelkamp und auf der Südseite des Bahnhofs Neugraben sind in der Planung am weitesten fortgeschritten und werden höchstwahrscheinlich als erstes umgesetzt werden können.

Matthias Czech schloss: „Der konsequente Ausbau des StadtRAD-Netzes auch in den Randgebieten der Stadt bietet dort eine Alternative zum Auto für kurze Strecken und ergänzt das ÖPNV-Angebot, welches wir gleichzeitig weiter ausbauen werden. Wir wollen in Hamburg eine Verkehrswende durchführen, alternativen zum eigenen Auto anbieten und den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen deutlich reduzieren. Das StadtRAD-System leistet hierzu einen Beitrag, wenn es flächendeckend angeboten wird.“

07Apr/21

Gute Perspektiven für die Barrierefreiheit Fahrstuhl zur S-Bahn kommt

Der Bahnhof Neugraben ist ein wichtiger Knotenpunkt im stark wachsenden Stadtteil Neugraben. Die Quartiere Vogelkamp und Fischbeker-Heidbrook haben mit ihren Neubauten viele neue Einwohnerinnen und Einwohner in den Stadtteil gebracht. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen und durch das neue zu gründende Quartier Fischbeker-Reethen noch verstärkt werden. Dies Verursacht neue Herausforderungen auch den öffentlichen Personennahverkehr. Die Stadt Hamburg hat daher in den letzten Monaten das südliche Bahnhofumfeld umgestaltet und den Busbahnhof umgebaut. Im Rahmen dieser Umgestaltung wurde auch ein Fahrstuhl fertiggestellt, der den barrierefreien Zugang vom Busbahnhofsniveau auf den Brückenübergang ermöglicht. Hiermit wird eine Verbindung zu den Gleisen 2 und 3 und zur Nordseite zum Quartier Vogelkamp geschaffen. Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech (SPD) hat diesen Umbau zum Anlass genommen, beim Senat nachzufragen, wie sich der weitere Ausbau zu einem komplett barrierefreien Bahnhof gestalten wird. Continue reading

25Mrz/21

Neue Schienenverkehrsprojekte im Hamburger Zentrum nützen auch Harburg

DB175766-Hamburg-Hbf---RE-7

Copyright: Deutsche Bahn AG / Wolfgang Klee

In Hamburg sind in den Bereichen S-Bahn, Regionalbahn und Fernbahn in den nächsten Jahren drei große Projekte geplant, die die SPD-Fraktion in der Bürgerschaft mit Anfragen und Anträgen begleitet. Diese sind der Neubau des Fernbahnhofes Diebsteich, der Bau der neuen S-Bahn-Linie S4 von Hamburg-Altona nach Bad Oldesloe und der Ferlemantunnel, der eine alternative Streckenführung für die Bahntrasse Altona – Sternschanze – Dammtor – Hauptbahnhof bieten soll. Alleine für den Betrieb der S4 werden insgesamt 35 S-Bahn-Fahrzeuge beschafft werden. Der Ferlemantunnel ist kein Hamburger Projekt, sondern eines der Deutschen Bahn. Mit diesem Tunnel soll der Deutschlandtakt, ein abgestimmter Fahrplan für ganz Deutschland, im Norden realisiert werden. Es sollen verlässlichen Verbindungen im Nah- und Fernverkehr sowie im Güterverkehr entstehen, die Deutschlands größte Städte mindestens alle 30 Minuten durch regelmäßige Personenfernverkehrszüge verbinden. Die Verbindungsbahn zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Altona über Dammtor ist zusammen mit dem Hamburger Hauptbahnhof als Engpässe im bundesweiten Schienennetz ausgemacht worden. Hier soll der Ferlemantunnel Abhilfe schaffen. Auch der neue Fernbahnhof Diebsteich soll den Hauptbahnhof entlasten. Continue reading

16Feb/21

Mehr Bike and Ride Plätze am Bahnhof Neugraben.

Der Senat hat bekanntgegeben, dass er das Bike and Ride Angebot (B+R) in Hamburg deutlich ausbauen will. Davon profitiert auch der Bahnhof Neugraben. Hier sollen in diesem Jahr 420 zusätzliche Bike + Ride Plätze entstehen. So bekommt die umweltfreundliche Alternative zum Auto, Ziele in Hamburg mit Rad und Bahn zu erreichen, neue Attraktivität.

Der Verkehrspolitiker und Wahlkreisabgeordnete für Süderelbe Matthias Czech (SPD) begrüßt den Ausbau des Bike and Ride Angebots. Er sagte: „Der Bahnhof Neugraben und sein Umfeld werden in diesen Monaten stark umgebaut. Continue reading

08Dez/20

Dritte HVV Angebotsoffensive bringt Verbesserungen für Harburg

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember hat der Senat die dritte HVV Angebotsoffensive angekündigt. Diese bringt über 200 Änderungen im HVV- Gesamtnetz mit sich. Auch Harburg profitiert mit vielen Verbesserungen.

Der Harburger Verkehrspolitiker und Wahlkreisabgeordnete für Süderelbe Matthias Czech (SPD) erläutert: „Die Änderung, von der die meisten Harburger profitieren werden, ist die Verbesserung bei der S31. Tagsüber werden montags-freitags auch zwischen den Hauptverkehrszeiten alle Züge über Harburg Rathaus hinaus bis nach Neugraben fahren. Somit bekommen wir auf der Strecke Neugraben – Innenstadt einen durchgängigen Fünfminutentakt, der aus den Linien S3 und S31 gebildet wird. Am Abend fährt die S31 40 Minuten länger von Altona nach Harburg Rathaus anstatt wir bisher nur zum Berliner Tor. Sonntags wird die S31 zwischen 9 und 21 Uhr ebenfalls bis nach Harburg Rathaus fahren. Continue reading