31Aug/18

Feiern mit dem Bürgerschaftsabgeordneten

Oktoberfest 2018 Czech mit TeamDer Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech lud am vergangenen Sonntag zum Oktoberfest in die Cuxhavener Straße 393 ein. Bei Fassbier, Bratwurst vom Grill und Bayrischen Spezialitäten nutze der Abgeordnete die Gelegenheit, mit den Nachbarn und Besuchern zu diskutieren und zu feiern. Die Musikgruppe „Rosegarden“ sorgte mit ihrer zünftigen Blasmusik für gute Stimmung im Festzelt. Bis zum späten Nachmittag versorgte Czech mit seinem gut 15- köpfigen Team seine Gäste mit Essen, Trinken und guter Laune.

Matthias Czech freute sich über die rege Teilnahme am Fest: „Nachdem ich in den letzten beiden Jahren, gesundheitlich bedingt, das Oktoberfest nicht ausrichten konnte, sind zur Neuauflage des Festes auf Anhieb wieder viele Besucher gekommen. Die Stimmung ist wieder sehr gut und unsere Weißwürste waren schnell ausverkauft. Auch die Livemusik der Blaskapelle “Rosegarden” kam sehr gut bei den Besuchern an. Ich konnte schon viele spannende Gespräche mit Nachbarn und Neugrabenern aus der Umgebung führen. Die Themen sind wieder vielfältig, es geht um bundespolitische Themen, Wünsche oder kleinere Ärgernisse im Stadtteil oder einfach nur ein bisschen persönlicher Smalltalk. Diese Gespräche bei Essen, Trinken und Musik sind immer sehr entspannt, da man deutliche mehr Zeit für sein Gegenüber hat, als zum Beispiel an einem Infotisch am Wochenmarkt. So bekomme ich wieder ganz andere Einblicke in unsere Stadtteile und die Themen, die zurzeit gerade bewegen.“

Für Matthias Czech steht jetzt schon fest, auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Oktoberfest am Abgeordnetenbüro geben.

14Aug/18

Oktoberfest mit dem Bürgerschaftsabgeordneten

Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Mathias Czech lädt am Sonntag, den 26. August zu seinem Oktoberfest ein. Von 11 bis 16 Uhr wird direkt neben dem Abgeordnetenbüro an der Cuxhavener Straße 393 das Festzelt aufgebaut sein. Czech knüpft hiermit an die Tradition der erfolgreichen Oktoberfeste an, die er zusammen mit der damaligen Bürgerschaftsabgeordnetin Brigitta Schulz in den vergangenen Jahren veranstaltet hat. Continue reading

31Jul/18

Sommertour: SPD-Bürgerschaftsfraktion vor Ort unterwegs in Süderelbe

Dirk Kienscherf, Fraktionsvorsitzender Vom 30. Juli bis zum 12. September geht die SPD-Bürgerschaftsfraktion auf „Sommertour“ durch alle 17 Hamburger Wahlkreise. Am 16.8. besucht die Sommertour dann Süderelbe. Der Fraktionsvorsitzende Dirk Kienscherf sowie die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten im Wahlkreis Matthias Czech und Jasmin HilbMatthias Czech und Jasmin Hilbring im Rathausring nutzen einmal mehr die Gelegenheit, um mit den Hamburgerinnen und Hamburgern ins Gespräch zu kommen. So vielfältig wie die Stadtteile Hamburgs, so verschieden sind auch die Veranstaltungen. Auf dem Programm stehen Besuche bei Institutionen und Vereinen sowie der intensive Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern. Continue reading

25Jul/18
B+R Neuwiedenthal_Rehrstieg_2

Zahl der Fahrradstellplätze am Bahnhof Neuwiedenthal verdoppelt

Die P + R-Betriebsgesellschaft hat eine neue Bike+Ride-Station direkt an der S3-Haltestelle Neuwiedenthal eröffnet. Die Anlage wurde komplett modernisiert und die Anzahl der Fahrradstellplätze auf insgesamt 518 mehr als verdoppelt. Der SPD Verkehrspolitiker und Wahlkreisabgeordnete Matthias Czech begrüßte diese Erweiterung. „Hamburg investiert hier am Bahnhof Neuwiedenthal rund 400.000 Euro in ein verbessertes Bike + Ride Angebot. Von den 500 Stellplätzen werden 226 als kostenpflichtige Plätze in Sammelschließanlagen angeboten. Diese sind besonders bei Pendlern beliebt, die ihr Rad dann während ihrer Arbeitszeit besser gesichert abstellen können. Die anderen 292 kostenlosen Stellplätze befinden sich an beiden Bahnhofsausgängen und sind großenteils überdacht. Dies ist neben der Angebotserweiterung bei der S-Bahn ein weiterer Baustein den ÖPNV attraktiver zu machen und so mehr Hamburger zum Umstieg vom Auto auf die Bahn zu bewegen.“

27Mrz/18

Schulneubauten und Ausbauten für Harburg

Der Harburger Bürgerschaftsabgeordnete und Schulpolitiker Matthias Czech begrüßt die Pläne der Schulbehörde zum Schulausbau und Neubau im Bezirk Harburg. Er sagte, „ich freue mich, dass die Schulbehörde schnell auf die steigenden Schülerzahlen reagiert und im Harburger Kerngebiet die Grundschulen In der Alten Forst, Kapellenweg, Kerschensteinerstraße und Marmstorf ausbaut. Auch der geplante Neubau am Soldatenfriedhof wird die zunehmende Nachfrage nach Grundschulplätzen im Harburger Kerngebiet entlasten.“

Aufgrund des starken Wohnungsneubaus in Neugraben und Fischbek sollen nach dem Prinzip „kurze Beine – kurze Wege“ die Grundschulen am Johannisland und Ohrnsweg  ausgebaut werden. So werden insgesamt 4,5 neue Grundschulzüge für rund 100 Erstklässler und insgesamt rund 490 Grundschüler entstehen.

Abschließen sagt Czech: „Die Planung, die zu erwartende starke Nachfrage nach Plätzen an weiterführenden Schulen in Neugraben auch durch einen Neubau zu befriedigen, finde ich sehr gut. Das hierbei angedachte Campus Modell, was sowohl ein Gymnasium als auch eine Stadtteilschule vereint, sehe ich hier als sehr gute Lösung für unseren Stadtteil. Dieser Neubau muss räumlich so platziert werden, dass er sowohl die Nachfrage aus den großen Neubaugebietengebieten Heidbrook und Reethen befriedigt, als auch die Bedürfnisse der alteingesessenen Neugraber Familien berücksichtigt.

13Feb/18

Valentinsgrüße vom Abgeordneten

Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech nahm den bevorstehenden Valentinstag zum Anlass, um am letzten Sonnabend zusammen mit dem Team seines Abgeordnetenbüros in der Neugrabener Marktpassage Valentinsgrüße zu verteilen und dabei mit den Marktbesuchern ins Gespräch zu kommen.

Das große Thema bei den Gesprächen vor Ort war natürlich die Goko- Verhandlung und die Diskussion um Martin Schulz, es gab aber seitens der Bürger auch zahlreiche Fragen zur aktuellen Politik und Hinweise auf Probleme im Stadtteil.

Ein positives Feedback der Passanten gab es besonders zur Diskussion mit dem Fraktionsvorsitzenden Andreas Dressel am 30. Januar im BGZ. Etliche Themen aus dieser Diskussion wurden wieder aufgegriffen. Beklagt wurden abermals die vollen S- Bahnen zur Hauptverkehrszeit. Durch die Neubaugebiete im Stadtteil wird mit weiter wachsenden Fahrgastzahlen gerechnet. Czech verwies darauf, dass die Bestellung von neuen S-Bahnzügen leider immer nur mit dem Abschluss des S-Bahnvertrages möglich ist. Der letzte Vertrag sei 2013 abgeschlossen worden und der Senat habe in diesem Zusammenhang auch 60 neue Züge bestellt, um den teils sehr veralteten Wagenpark zu erneuern und zusätzliche Kapazitäten für die Linien S3 und die geplante S4 bereit zu stellen. Zusätzlich würden auch die älteren Züge zur Verstärkung länger in Betrieb bleiben. Ende dieses Jahres werden die ersten Züge eintreffen und dann den Langzugbetrieb zwischen Neugraben und dem Hauptbahnhof in der Hauptverkehrszeit ermöglichen.

Abschließend sagte Czech: “Die Gespräche vor Ort im Stadtteil sind für meine politische Arbeit sehr wichtig. So bekomme ich schneller ein Feedback, welche Bereiche unserer Politik gut ankommen und wo der Schuh noch drückt. Als Wahlkreisabgeordneter möchte ich regelmäßig für den Bürger ansprechbar  sein, um Probleme und Fragen schnell aufzunehmen.“

06Feb/18

Umbüdeln mit dem Abgeordneten

Umbüdeln
in der Falkenberghalle

der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg,
Standort Falkenberg, Heidrand 5.

Am Sonntag, 18. Februar, wird ab 15 Uhr wieder gespielt! Bereits zum 6. Mal büdeln wir dann kräftig die 90 Holzplättchen.

Im Rahmen dieses Plattdeutschen Bingos gibt es wieder feinste Bratenstücke, Würste und Edelsalamis zu gewinnen.

Die Umbüdel- Karte, um diese um Preise abzuräumen, gibt es für 7 Euro pro Stück. Der Erlös dieses Umbüdelnachmittags wird an den Schulverein der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg gespendet werden, so können die Mitspieler mit ihrem Einsatz zusätzlich die Schule unterstützen.

Einlass ist ab 14 Uhr. Die Wartezeit bis zu Beginn der Veranstaltung kann mit Kaffee und Kuchen verkürzt werden. Während einer Pause gibt es wieder die Möglichkeit eine Stärkung aus der Küche zu bestellen. Mit so einem schönen und geselligen Nachmittag gewinnt eigentlich jeder etwas. Dazu lade ich Sie herzlich ein!

Anmeldung und nähere Informationen über mein Abgeordnetenbüro an der Cuxhavener Straße 393a unter der Telefonnummer: 040/ 87 60 96 43 oder über das Kontaktformular

28Nov/17

Stadtrad zukünftig auch für Neugraben?

Das Stadtrad Leihsystem wird zurzeit neu ausgeschrieben. Bei dieser Ausschreibung ist vom Senat auch der Anforderungskatalog an das System erweitert worden. Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech begrüßt die geplanten Erweiterungen bei Stadtrad. „Die Anzahl der Stadtradstationen soll um 145 Stationen erweitert werden und so zukünftig fast das gesamte Stadtgebiet abdecken“, lobt Czech den Senat.

Die neuen Stationen sollen basierend auf der zu erwartenden Nachfrage in den Stadtteilen angesiedelt werden. Hierzu werden die Einwohnerdichte und Arbeitsplatzkonzentrationen betrachtet. Stadtteilzentren, U- und S- Bahnhöfe sowie größere Umsteigepunkte im Busnetz sollen ebenfalls bevorzugt mit neuen Stadtradstationen eingebunden werden.
HVV-Abonnenten sollen Tarifvergünstigungen erhalten und die Ausleihe der Räder soll auch mit einem HVV- e-Ticket oder der switchh Kundenkarte möglich sein. Die Stadtradflotte soll zusätzlich um elektrisch unterstützte Lastenräder, sogenannte Lastenpedelecs, erweitert werden. Mit diesen können auch Kinder transportiert werden.

Czech sagte, „Wir bekommen hier in Neugraben in den nächsten Jahren zwei große Neubaugebiete direkt am Stadtrand zu Neu Wulmstorf, den Fischbeker Heidbrook mit ca. 1200 Wohneinheiten und den Fischbeker Reethen mit ca. 2000 Wohneinheiten, das werden in Summe ca. 7000 neue Einwohner sein. Diese Gebiete werden auch mit einer Buslinie an den Bahnhof Neugraben angebunden, aber die Distanz zwischen den Neubaugebieten und dem Bahnhof bzw. Neugrabener Zentrum beträgt mit knapp 4 km eine ideale Fahrraddistanz. Somit ist Stadtrad eine gute Alternative zum eigenen PKW, sowohl um den Bahnhof zu erreichen, als auch zum Einkauf in der Neugrabener Marktpassage. Die beiden bestehenden großen Wohngebiete Sandbek und Neuwiedenthal würden auch sehr von einem Stadtradangebot profitieren. Zusätzlich haben wir in Süderelbe die drei S- Bahnhöfe Fischbek, Neugraben und Neuwiedenthal als Umsteigepunkte vom Rad in den HVV zu bieten. Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass Neugraben in den nächsten Jahren in das Stadtradnetz eingebunden wird.“

14Nov/17

Umbüdeln mit dem Bürgerschaftsabgeordneten in Neugraben

Am 25.11. lädt der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech wieder einmal zum Umbüdeln ein. An diesem Sonnabend wird ab 15 Uhr der Sack mit den 99 Holzsteinen wieder kräftig gebüdelt. Das Umbüdeln wird diesmal in der Falkenberghalle der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg, Standort Falkenberg, Heidrand 5 stattfinden.

Im Rahmen dieses Plattdeutschen Bingos werden wieder feinste Bratenstücke, Würste  und Edelsalamis zu gewinnen sein. Die Umbüdel- Karte, um diese um Preise abzuräumen, wird 7 Euro kosten. Der Erlös dieses Umbüdelnachmittags wird an den Schulverein der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg gespendet werden, so können die Mitspieler mit ihrem Einsatz zusätzlich die Schule unterstützen. Einlass ist ab 14 Uhr. Die Wartezeit bis zu Beginn der Veranstaltung kann mit Kaffee und Kuchen verkürzt werden.

Umbüdeln ist die norddeutsche Antwort auf das Bingo-Spiel. Man kauft sich eine, zwei oder drei Karten und schon geht es los. Alles Wichtige wird natürlich auch am Umbüdel Nachmittag erklärt. Der Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech von der SPD und seine Helferinnen und Helfer unterstützen dabei. Während einer Pause gibt es die Möglichkeit eine Stärkung aus der Küche zu bestellen.

Matthias Czech ist sich sicher:“ Mit so einem schönen und geselligen Nachmittag gewinnt eigentlich jeder etwas. Ich spiele immer wieder gern mit und kann es jedem empfehlen, es auch zu versuchen.“

Einlass ist ab 14:00 Uhr. Anmeldung und nähere Informationen über das Abgeordnetenbüro an der Cuxhavener Straße 393a unter der Telefonnummer: 040/ 87 60 96 43 oder per E-Mail an buero@Matthiasczech.de.

13Nov/17

Bürgerschaftsabgeordneter im Gespräch

Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech besuchte am letzten Sonnabend zusammen mit dem Team seines Abgeordnetenbüros unter dem Motto „Abgeordnetenbüro unterwegs“ die Neugrabener Marktpassage. Bei den Gesprächen vor Ort gab es seitens der Bürger zahlreichen Zuspruch zur aktuellen Politik, Hinweise auf Probleme und Fragen aber auch kritische Stimmen.

Themen waren die fehlende Aufenthaltsqualität in der Marktpassage, der wachsende Verkehr im Stadtteil, die Verzögerungen bei der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes oder Müll und Vandalismus in Grünanlagen und Spielplätzen. Czech verwies in diesem Zusammenhang auf die gute Arbeit der Quartiersentwickler und Beiräte in den Gebieten Zentrum-Neugraben und Neugraben-Fischbek, die viele Anregungen und Projekte umsetzen. Er sagte, „in diesen beiden Gebieten wir in enger Abstimmung mit den Anwohnern viel Entwicklungsarbeit geleistet. Spiel- und Sportplätze werden z.B. geplant und Verkehrsinfrastruktur diskutiert. So wird im Stadtteil viel verändert und modernisiert.“

Als neues Kommunikationsmedium kam die “Post ans Rathaus“ erstmals zum Einsatz. Die Passanten konnten Kritik und Anregungen auf Karten schreiben und an ein Magnetschild heften. „So gehen die Themen nicht verloren und mein Büro hat immer die Kontaktdaten zu den Fragen, um den Bürgern eine Rückmeldung geben zu können“, sagte Czech. Er wird in den nächsten Wochen noch wiederholt dem „Abgeordnetenbüro unterwegs“ im Wahlkreis zu finden sein.

Abschließend sagte Czech, „das „Abgeordnetenbüro unterwegs“ ist für meine politische Arbeit essentiell, denn die direkte Wahlkreisarbeit ist mir sehr wichtig. So bin ich immer für den Bürger ansprechbar und bekomme schnell mit, wo Probleme und Fragen auftreten.“