Tag Archives: gerechte Bildung

Impfberechtigung für Lehrer und Angestellte an Stadtteilschulen und Gymnasien

Die Hamburger Schulbehörde hat heute, Montag, bekanntgegeben, dass alle an den Stadtteilschulen und Gymnasien tätigen Personen, also Lehrerinnen und Lehrer und sonstiges pädagogisches- und in der  Verwaltung tätiges Personal ab sofort Impftermine vereinbaren kann. Damit ist die erste Gruppe der Kategorie 3 impfberechtigt. Die Schulbehörde begrüßt, dass nun ausreichende Mengen an Impfstoff vorhanden sind, um die ersten Menschen dieser Kategorie zu den Impfungen aufrufen zu können.

Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Schulpolitik Matthias Czech (SPD) freut sich über diese Ausweitung der Impfpriorität. Er sagte: „Ich bin auch Lehrer und weiß, dass viele meiner Kolleginnen und Kollegen einer Corona – Risikogruppe angehören. Zugleich möchten wir als Pädagogen die Schulen möglichst für den Präsenzunterricht offenhalten. Dies ist der Zweispalt, in dem wir uns bisher befunden haben. Besonders in den Quartieren mit sozial niedrigem Status wie Sandbek, Neuwiedenthal oder Reeseberg merken wir die Benachteiligungen der Kinder und Jugendlichen durch den Distanzunterricht sehr. Die neue Impfmöglichkeit gibt den Kolleginnen und Kollegen mehr Sicherheit und stärkt ihnen auch psychisch Rücken, wenn sich bei immer noch hohen Inzidenzwerten täglich mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammentreffen müssen. Ich hoffe, dass diese Impfmöglichkeit von vielen an den Schulen tätigen Personen angenommen wird. Wir wollen an den Schulen gerechte Bildungsmöglichkeiten für alle anbieten. Die Impfberechtigung hilft uns hierbei sehr.